17.09.11 – Bergung eines PKW mit Anhänger

Ein PKW mit Anhänger, welcher mit 15 Stück Schafen beladen war, drohte im Gössgraben, einem Seitental der Gemeinde Malta abzustürzen.

Am Nachmittag des 17. September 2011 wurde die Freiwillige Feuerwehr Malta kurz vor 18:30 Uhr durch die BAWZ zu einem technischen Einsatz alarmiert. Aus bislang unbekannter Ursache ist ein PKW mit Anhänger von der Fahrbahn abgekommen, blieb an einem Mauervorsprung hängen und drohte in weiterer Folge über einen ca. 60 Meter tiefen Abgrund zu stürzen.

Einsatzmassnahmen

Wenig später rückte die Freiwillige Feuerwehr Malta mit 21 Mann und 2 Fahrzeugen in Richtung Einsatzstelle aus. Nach einer Anfahrtszeit von ca. 30 Minuten wurde vom Einsatzleiter OBI Opriessnig festgestellt, dass alle vier Personen unverletzt waren und von selbst das Fahrzeug verlassen konnten.

Unverzüglich wurde vom Einsatzleiter die Feuerwehr Spittal an der Drau nachalarmiert und von den Einsatzkräften wurden die beiden Fahrzeuge mit 2 Greifzügen gesichert. Nach dem Eintreffen der Spezialkräfte aus Spittal an der Drau wurde das Unfallgespann gemeinsam auf die Fahrbahn zurückgehoben, und die Schafe mit einem Ersatzfahrzeug ins Tal gebracht.

Nach Abschluss der Bergung und dem Verstauen der Gerätschaften konnten die Feuerwehren aus Malta und Spittal an der Drau gegen 20:30 Uhr wieder in die Rüsthäuser einrücken.

Im Einsatz:

FF Malta: TLF-A 2000, KLF-A mit 21 Mann und 10 Mann Bereitschaft
FF Spittal an der Drau: SRFA-K, MZF-A mit 5 Mann

Veröffentlicht unter Einsätze